Die unsichtbare Hand von A. Ralph Epperson – Rezension

Untertitel: Der Einfluß geheimer Mächte auf die Weltpolitik erschienen im Kopp Verlag 2004 – 2008.

Über dieses Buch wird geschrieben, dass es die Informationen von 100 Büchern beinhaltet. Es behandelt eine große Verschwörung von ca. 300 Jahren bis heute.
Der Autor hat zu diesem Thema ca. 300 Bücher gelesen und geht von einer Wahrheit in der revisionistischen Geschichte aus.
Er hofft ein umfassendes Buch zu diesem Thema anbieten zu können. Er unterscheidet zwei grundlegende Geschichtsbetrachtungen: 1. Zufallstheorie der Geschichte und 2. Verschwörungstheorie der Geschichte. Er resümiert, dass es die wichtigste Aufgabe einer Verschwörung sei andere davon zu überzeugen, dass sie nicht existiert. Ein Ziel sei auf den Trümmern der alten eine neue Weltordnung zu errichten. Das Motiv der Verschwörung sei klar – es ist die Macht. Jemand um seine Freiheit und Eigentum sei aber im Ergebnis mit Tötung vergleichbar. Freie Menschen versuchen, die Macht der Regierung auf bestimmte Befugnisse zu beschränken. Regierungen seien lediglich dazu da, den Einzelnen Rechte auf Leben, Freiheit und Wohlstand zu sichern.

Er stellt ein Fünf-Punkte-Programm zur Übernahme der Regierung vor – welches Problem, Reaktion und Lösung beinhaltet. Er unerteilt die theoretischen Wirtschaftssysteme auf – darin ist der Faschismus (Planwirtschaft) einfach die staatliche Kontrolle der im Privatbesitz befindlichen Kapitalgüter. D.h. keine Ideologie sondern strikte Wirtschaftssysteme seien Kommunismus, Faschismus und freies Unternehmertum (Kapitalismus).

Der Liberalismus ist ein Deckmäntelchen eines sozialistischen Programms bis zum Weltstaat. Nach Lenin sei ein Weg den Kapitalismus zu bekämpfen die Zerstörung der Währung und Inflation. Inflation zerstöre die freie Marktwirtschaft und verteile das Geld der Mittelschicht zu den Reichen.

Es gäbe weltweit nur noch fünf Goldhändler – der Markt bestimme nicht mehr den Goldpreis.

Zitat Arthur Edward Waite: „Unter dem oberflächlichen, sichtbaren Strom der Geschichte der Menschheit fließt die verborgene Unterströmung der Geheimgesellschaften, die aus der Tiefe häufig die Veränderungen bestimmt, die an der Oberfläche stattfinden.“

Die Ziele seien dieselben wie die des Kommunismus: die Abschaffung des Privateigentums und die Abschaffung des „kirchlichen Establishments“ der Religionen der Welt. Er stellt sich die Frage ob Revolutionen nur der Weltregierung förderlich sind. Ebenso sei der Kommunismus eine Verschwörung der Reichen. Diese Geschichte wurde mit den bayerischen Illuminaten Orden begonnen. „Wenn die Vernunft endlich zur Religion des Menschen wird, dann wird das Problem gelöst sein“.
Zitat Adam Weishaupt: „Ich hätte nie gedacht, dass ich der Gründer einer neuen Religion werden würde“. Der Zweck heilige die Mittel…
Die größte Tarnung der Illuminaten war, dass sie nie unter dem Namen aufgetreten sind der ihr Eigen ist. Sie meinten durch befördern einer Ordnung würden sie alle zu Herrschern.

Von Nesta Webster zusammengefasste Ziele:

  1. Abschaffung Monarchie und Regierung
  2. Abschaffung Privateigentum 
  3. Abschaffung des Erbrechts
  4. Abschaffung des Patriotismus und Nationalismus
  5. Abschaffung der Familie Ersetzung durch Kommunen
  6. Abschaffung der Religionen

Das führte zur französischen Revolution es geht weiter in der Geschichte bis Marx. Dieser soll einer geheimen satanischen Kirche beigetreten sein. Die Einkommensteuer und Zentralbanken seien weltweit um die Bourgeoisie zu enteignen.

Nach Oberst Michael Goloniewski sei Kissinger ein Sowjetagent gewesen. Lenin schrieb, dass sie die Menschheit auf niederste Ebene der Existenz drücken wollen um ihre Herrschaft zu festigen.

Heute würde viel über den CFR in den USA gelenkt.

Zitat Sir Josiah Stamp: „Wenn ihr die Sklaven der Banken bleiben und die Kosten für eure eigene Sklaverei bezahlen wollt, dann lasst sie weiter Geld machen und das Vermögen der Nation kontrollieren.“

Die Bostoner Teeparty war eine Inszenierung von Freimaurern. Jefferson entdeckte Verschwörer und diese seien die Jakobiner die aus den französischen Illuminaten hervorgegangen seien.
Dann berichtet er über die Rothschild und dass sie immer Personen- und nie Aktiengesellschaften hätten – weswegen man ihr Vermögen auch nie richtig feststellen konnte.

Zitat Wilson: „Irgendwo gibt es eine Macht, die so gut organisiert, so subtil, so allumfassend, so vollständig und so alldurchdringend ist, dass es besser ist leise zu sprechen, wenn man negativ von ihr redet.“ Er meinte damit nicht die Freimaurerei.

Über die private FED:
Zitat Lindbergh: „Das neue Gesetz wird eine Inflation möglich machen, wann immer die Konzerne eine Inflation wünschen. Von heute an werden Depressionen wissenschaftlich erzeugt.“

Die Neue Weltordnung sei nur ein Synonym für Weltregierung.

Zitat Michael Manley: „Das Christentum muß dazu beitragen, das kapitalistische System zu zerstören und eine neue Weltwirtschaftsordnung aufzubauen.“

Er geht auch auf die Bevölkerungsexplosion als Hoax ein. Das Motiv sei die staatliche Kontrolle der Menschen und Umwelt.

Zitat James Warburg: „Wir werden eine Weltregierung bekommen, ob es uns passt oder nicht.“

Zitat Papst Paul VI: „Es ist offensichtlich, dass wir früher oder später eine Weltregierung benötigen.“

Hitler soll ein Vierteljude gewesen sein der laut Dietrich Eckart mit höheren Mächten zu kommunizieren gelernt hat. Hinter I.G. Farben sei die Wall Street gestanden.

Zitat Dr. Antony Sutton: „Die Vereinigten Staaten und ihre NATO-Verbündeten haben sich ihren eigenen Feind geschaffen: den Kommunismus!“

Zitat Alexander Solschenizyn: „Unser gesamtes System der Sklaverei hängt von ihrer Wirtschaftshilfe ab. Wenn die Kommunisten uns begraben wollen, dann sollten Sie ihnen noch die Schaufeln und die modernsten Planierraupen schicken.“

Ein neuer Name der kommunistischen Philosophie sei sekularer Humanismus. Auch würden die Vereinten Nationen, die Rockefeller Stiftung sowie die Ford-Stiftung den Weltkommunismus befördern.

Fazit: Viel Wissen komprimiert mit Lösungsvorschlägen – am Ende des Buches rätselt er warum er nicht wie andere umgebracht wird die über solche Themen schreiben.

Advertisements

Autor: 100barden

carpe noktem

2 Kommentare zu „Die unsichtbare Hand von A. Ralph Epperson – Rezension“

  1. Zitat aus Pokemon:

    Jessie: Jetzt gibts Ärger …
    James: … und es kommt noch härter!
    Jessie: Wir wollen über die Erde regieren!
    James: Und unseren eigenen Staat kreiren!
    Jessie: Liebe und Wahrheit verurteilen wir!
    James: Mehr und mehr Macht, das wollen wir!
    Jessie: Jessie!
    James: Und James!
    Jessie: Wir sind Team Rocket, so schnell wie das Licht!
    James: Drum gebt lieber auf und bekämpft uns nicht!
    Mauzi: Miauz, genau

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s